Mitgliedschaft am EXAA Spotmarkt

Sie sind noch kein Mitglied der EXAA, möchten es aber werden?

Die EXAA wickelt den Börsehandel mit Stromprodukten im Auftrag der Wiener Börse als allgemeine Warenbörse ab. Unternehmen, die am Handel an der Energiebörse teilnehmen wollen, müssen daher Mitglieder der Wiener Börse werden. Voraussetzung für eine solche Teilnahme ist aufgrund des österreichischen Börsegesetzes der gewerbsmäßige Umgang mit Strom.
Um Börsemitglied zu werden, ist weiters die Einrichtung einer Bilanzgruppe in Österreich bzw. eines Bilanzkreises in einer der vier deutschen Regelzonen oder Mitgliedschaft in einer solchen erforderlich.

Zulassungsprozedere

Für die  Zulassung zum Handel am Spotmarkt Strom sind je nach Regelzone und Art der Sicherheitenhinterlegung unterschiedliche Unterlagen und Nachweise erforderlich. Wir unterstützen Sie natürlich sehr gerne bei der Anbindung und senden Ihnen die für Sie individuell vorbereiteten Unterlagen zu.
Bitte kontaktieren Sie unsere Market Operations Abteilung per Mail oder unter 0043 1 253 7272 90.

Im Download Center stehen Ihnen unsere Anbindungsunterlagen und ein Leitfaden für die Zulassung zur Verfügung.

Die Mitgliedschaft am EXAA Spotmarkt ist generell möglich für:

In- und ausländische Unternehmen, die gewerbsmäßig im Zusammenhang mit den Handelsgegenständen des EXAA Spotmarkts tätig sind

  • Elektrizitätsunternehmen
  • gewerbliche inländische u. ausländische Endverbraucher
  • Mitglieder ausländischer Energiebörsen
  • Verrechnungsstellen
  • Kreditinstitute
  • Die Teilnahme am Handel mit elektrischen Energieprodukten ist entweder direkt oder indirekt über einen Broker möglich.