GreenPower@EXAA

Als erste europäische Strombörse hat EXAA Anfang Dezember in einem ergänzenden Marktsegment den Handel mit Strom aus erneuerbaren Quellen, konkret aus Wasser und Windkraft eröffnet.

Nach intensiven Konsultationen mit Marktteilnehmern wurde ein Konzept entwickelt, welches im freiwilligen Marktbereich (d.h. außerhalb der regulierten Einspeisefördertarife wie dem EEG in Deutschland und dem entsprechenden Modell nach österr. Ökostromgesetz) eine größtmögliche Integration in den Gesamtmarkt ermöglicht. Dabei wird das Beste aus dem im bilateralen Handel entstandenen Strömungen, nämlich dem zertifikatsbasierten und dem mit physischem Strombezug gekoppelten Handel, verbunden.

  • Erster Börsenhandelsplatz für Grünstrom in Europa
  • Tägliche Spot Auktion
  • Gekoppelte Lieferung von Herkunftsnachweisen und physischem Strom
  • Nachweis der zeitgleichen Erzeugung
  • Pool der Lieferkraftwerke ist vor dem Handel bekannt

Erzeugung EE+ und Produkt EE02

Mit TÜV SÜD als Kooperationspartner und mit der Anwendung der im Markt bestens etablierten Standards „Erzeugung EE+“ und „Produkt EE02“ wird höchster Zertifizierungsstandard erreicht. Stundenscharfer Nachweis der Erzeugung stellt eine exzellente Basis zur Gestaltung transparenter, glaubwürdiger und im Endkundenvertrieb verständlicher Grünstromprodukte dar.

EXAA schließt somit auch die Lücke der bislang fehlenden transparenten Preisbildung des entsprechenden Grünprämiums. Das bewährte und europaweit zunehmend standardisierte System der Herkunftsnachweise wird dabei vollständig integriert und mittels der international vernetzten Stromnachweisdatenbank der Energie-Control Austria auch grenzüberschreitend genutzt. Bereits „TÜV Erzeugung EE+ zertifizierte“ Anlagen wie jene mit insgesamt 7000 MW der Verbund AG sind a priori präqualifiziert.

Mitgliedschaft

Interessenten die neu und ausschließlich am Grünstromsegment handeln wollen, wird eine einjährige „free trial“ Mitgliedschaft angeboten.

Anfragen per E-Mail an GreenPower@EXAA.at