Organisierter Marktplatz

Das Hauptziel beim Betrieb einer elektronischen Handelsplattform mit einem Auktionssystem besteht darin, die Liquidität optimal zu bündeln. Zusätzlich wird die Effizienz der Handelstätigkeit gefördert, indem der Aufwand für das Abschließen von Geschäften im Vergleich zum bilateralen Handel deutlich reduziert wird. Die Neutralität einer Energiebörse, die garantierte Anonymität der Gebote und die umgehende Veröffentlichung von Preisinformationen tragen wesentlich dazu bei, die Fairness im gesamten Markt zu fördern. Aufgrund der strengen gesetzlichen Bestimmungen und ständiger Überprüfung aller Kriterien, ist die EXAA für den Marktteilnehmer ein verlässlicher Partner bei seinen Geschäften.

Marktgebiet

EXAA hat jeweils in den Regelzonen von Amprion, TenneT, 50Hertz, Transnet BW und APG einen eigenen Bilanzkreis eröffnet. Die Börsengeschäfte können wahlweise in einer dieser Regelzonen erfüllt werden. Da zwischen den deutschen und österreichischen Regelzonen keine Kapazitätsengpässe bestehen, wird in der EXAA Auktion ein gemeinsamer Market Clearing Preis für alle Regelzonen ermittelt.

Handelbare Produkte

Damit Handelsteilnehmer ihr tägliches Bedarfsprofil bestmöglich abdecken können sind alle 24 Einzelstunden und 96 Viertelstunden des Tages als einzelne Handelsprodukte definiert. Die Eingabe von Blockgeboten ermöglicht eine höhere Sicherheit hinsichtlich des unterbrechungsfreien Kaufs bzw. Verkaufs von Strom für mehrere Stunden.

Die Mindesthandelsmenge beträgt 0,1 Megawattstunden. Darüber hinausgehend können die Mengen in 0,1 MWh-Schritten gehandelt werden. Die Preise werden jeweils mit 2 Nachkommastellen in EUR eingegeben.